AGBs

Für den Verleih von Boards, Paddel und Zubehör sowie für die Teilnahme an unseren Kursen gelten die nachstehenden Geschäftsbedingungen. Jeder Kunde, der bei uns Boards ausleiht oder Kurse belegt, akzeptiert hiermit automatisch unsere AGBs.  

 

1. Kursteilnehmer und Mietberechtigte

Teilnahme- und mietberechtigt ist jede Person, die keine gesundheitlichen und/oder konditionellen Beeinträchtigungen aufweist, um den SUP-Sport (Stand-Up-Paddling, Stehpaddeln) gefahrlos für sich und andere auszuüben.

Teilnahmevoraussetzung für Kurse oder Verleih ist, dass die Person mindestens 10 Minuten im freien Wasser ohne Hilfsmittel schwimmen kann. Trifft dies nicht zu, so übernimmt der SUP CLUB PADERBORN für die daraus entstandenen Schäden keinerlei Haftung. Bei minderjährigen Kunden ist die schriftliche Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters notwendig.

 

2. Sorgfaltspflicht

Durch regelmäßige Wartung, wird die Sicherheit und Betriebsbereitschaft des SUP-Materials sichergestellt. Der Kunde verpflichtet sich, die Mietgegenstände sorgfältig zu behandeln. Schäden und Verunreinigungen, die der Kunde bei Benutzung verursacht hat, werden auf dessen Kosten entfernt. Auf vorhandene Schäden am Mietmaterial ist der SUP CLUB PADERBORN vor der Anmietung hinzuweisen. Zum vereinbarten Rückgabetermin hat der Kunde dem SUP CLUB PADERBORN den Mietgegenstand vollständig und persönlich zurückzugeben. Im Interesse aller Beteiligten ist jeder Kunde verpflichtet, entstandene Schäden sofort zu melden.

 

3. Sicherheitsregeln

3.1 Den Anweisungen der Mitarbeiter des SUP CLUB PADERBORN ist Folge zu leisten. Brillen und andere Wertgegenstände sind gegen Verlust zu sichern. Bei plötzlich aufkommendem starken Wind ist sofort die SUP-Station anzupaddeln und das Material zurückzugeben.

3.2. Der SUP CLUB PADERBORN ist in Situationen, die aufgrund der Wetterlage (Sturm, Unwetter, starker Nebel u. ä.) die Gesundheit gefährden, berechtigt, Verleih und Kurse abzusagen. Tritt dieser Fall ein, so hat der Mieter keinen Anspruch auf Rückerstattung von Nebenkosten z.B. für Anreise, Hotelübernachtung etc.). Der Mieter verpflichtet sich, auch bei sich plötzlich verändernder Wetterlage, den ihm überlassenen Mietgegenstand innerhalb der Öffnungszeiten vollständig zurückzubringen.

 

4. Haftungsvereinbarung

4.1. Der SUP Club Paderborn haftet als Verleih- und Schulungsanbieter nicht für Körper- und Personenschäden des Kunden, außer im Fall von Vorsatz und Fahrlässigkeit. Für sonstige Schäden des Kunden haftet der SUP CLUB PADERBORN nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

4.2. Für beschädigte oder verlorene Wertsachen / Garderobe wird keinerlei Haftung seitens des SUP Club Paderborn übernommen.

4.3. Der Kunde stellt den SUP CLUB PADERBORN von Ansprüchen Dritter aufgrund von Unfällen frei, sofern der Kunde diese Unfälle vorsätzlich oder fahrlässig verursacht hat. Des weiteren stellt der Kunde den SUP CLUB PADERBORN von sämtlichen Ansprüchen aus der Verletzung von Gesetzen, Verordnungen oder sonstigen Vorschriften in Zusammenhang mit dem Gebrauch der Mietgegenstände durch ihn oder eine dritte Person frei.

4.4. Der Kunde übernimmt nach Übergabe des Mietgegenstands die Haftung für diesen und ist verpflichtet dem SUP CLUB PADERBORN die Materialschäden bei vorsätzlichem und fahrlässigem Verhalten zu ersetzen. Mietet der Kunde Material für mehrere Teilnehmer, so ist dieser dem SUP CLUB PADERBORN gegenüber in allen Punkten haftbar. Insbesondere ist er gegenüber dem SUP CLUB PADERBORN für die anderen Teilnehmer haftbar. Bei Verlust und/oder Beschädigung des Mietgegenstands haften Mieter und ggf. Benutzer als Gesamtschuldner.

 

5. Verhaltensvorschriften / Befahrungsregeln

5.1 Fahrverbotszonen und private Gebote in Bereichen nicht öffentlicher Grundstücke oder Vogel-/Fischschutzgebiete sind einzuhalten. Wiesen, Weiden und Felder an den Ufern des Sees sind teils in Privatbesitz und ein Betreten ist nicht gestattet. Während der Mietdauer dürfen die SUP-Boards ausschließlich an öffentlichen Rastplätzen verlassen werden.

5.2 Das Konsumieren von Alkohol, Tabak und Narkotika jeder Art während des Stand Up Paddling Board ist nicht zulässig.

 

6. Rückholung von Mietgeräten

6.1 Beim Eintreten unvorhergesehene Umstände, die eine rechtzeitige Rückgabe der Mietsache unmöglich machen, ist der Mieter verpflichtet, umgehend den SUP CLUB PADERBORN zu informieren.

Sieht sich der SUP CLUB PADERBORN zur Sicherung seiner Interessen und/oder zur Vermeidung von möglichen Schäden/Materialverlusten gezwungen, die Mietsache vollständig oder teilweise zurückzuholen, auch falls dies nicht Bestandteil der getroffenen Vereinbarung war, so trägt der Mieter die Kosten für die damit verbundenen Maßnahmen gemäß des nachfolgenden Tarifs, falls er die kostenverursachenden Maßnahmen vorwerflich verursacht hat.

6.2 Die Bergung von Mietsachen kostet pro Stunde € 60,- und das für die Bergung benötigte Fahrzeug pro Kilometer € 3,-. Der Schadensersatz bei Verlust oder Beschädigung von SUP-Boards, Finnen, Paddel berechnet sich nach Absatz 4 der AGBs.

 

7. Stornierungsbedingungen

Bei allen Reservierungen gilt: Bei schlechten Wetterbedingungen sagt der SUP CLUB PADERBORN ab (einen Tag vorher per Mail oder SMS) und dem SUP-Kunden entstehen keinerlei Kosten. Deshalb benötigen wir eine Handynummer des Mietkunden. Mietkunden können dann für das SUP-Angebot einen Alternativtermin wählen oder erhalten einen Gutschein.

Im Falle, dass der Einzelkunde oder die Gruppe oder einzelne Teilnehmer der Gruppe trotz Freigabe des Wetters unsererseits aus unvorhergesehenen Gründen stornieren, so fallen die nachfolgenden Rücktrittskosten an.

bis 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn keine Kosten

20-15 Tage vor Veranstaltungsbeginn 20% des Gesamtpreises

14-3 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50% des Gesamtpreises

ab 1 Tage vor Veranstaltungsbeginn oder Nichtantritt 100%

Die Stornierung eines SUP-Kurses, SUP-Verleihs oder SUP-Gruppenevents ist per Email an den SUP Club Paderborn zu senden.

Wenn der Mieter kurzfristig storniert, das heißt am Tag vor der Veranstaltung muss dieser eine SMS an den SUP Club Paderborn (Handy Svenja) senden. Um Stornierungsgebühren bei Stornierungen bis 3 Tage vor Veranstaltungstermin zu vermeiden, schlagen wir einen möglichen Ersatztermin vor.

 

8. Unwirksamkeit

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen und rechtlichen Willen der Vertragsparteien am Nächsten kommt.

 

9. Erfüllungsort

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort sind Paderborn.